Betreuungs-ABC

Betreuungs-ABC

A

Anfang

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
ich begrüße Sie recht herzlich im „Kinderkraftwerk“.
Das folgende Alphabet dient Ihnen als Leitfaden und gibt Ihnen Einblick in mein breitgefächertes Leistungsspektrum.

Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit persönlich oder auch per E-Mail gerne zur Verfügung.

 

Anmeldung

Die Anmeldung Ihres Kindes erfolgt ausschließlich mit einem persönlichen Gespräch. Es ist mir besonders wichtig, dass wir uns persönlich kennenlernen können und Sie auch meine Familie kennenlernen. Vorerst werden dazu keine Unterlagen oder Formulare benötigt.

 

Alter

Bei mir werden Kinder ab einem Jahr gerne aufgenommen.

 

Aufsichtspflicht

Meine Aufsichtspflicht beginnt, sobald Sie ihr Kind bei mir abgeben bzw. ich es am vereinbarten Ort (Kindergarten, Schule, etc.) abhole und sie endet, wenn die abholende Person das Kind wieder in Empfang nimmt.

 

B

Bring- und Abholzeiten

Die Betreuungszeiten für Ihr Kind werden in unserem Betreuungsvertrag individuell nach Ihren Bedürfnissen festgelegt. Generell endet die Betreuungszeit spätestens um 18.00 Uhr. Sagen Sie außerdem Ihrem Kind, falls es beim Abholen mal später wird, dass es wegen längerer Wartezeiten nicht zu Tränen kommt.

 

E

Eingewöhnung

Jedes Kind ist verschieden. Daher fällt es auch jedem Kind unterschiedlich schwer oder leicht, sich in der fremden Umgebung einzugewöhnen und Vertrauen zu den neuen Personen zu fassen. Eine etwaige Eingewöhnungsphase, in der Ihr Kind auf Ihre Unterstützung und Begleitung angewiesen ist, bitte ich mit einzuplanen.

 

Einverständniserklärung

Im Sinne des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung weise ich Sie darauf hin, dass bei Aktivitäten in unserem Alltag gelegentlich Fotos gemacht werden und diese dann auf unserer Homepage ohne Angaben von Namen veröffentlicht werden. Unserem Betreuungsvertrag liegt eine Einverständniserklärung für die Verwendung von Fotos bei. Dieses Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden und gilt ansonsten zeitlich unbeschränkt. Selbstverständlich können Sie auch Ihr Einverständnis von Beginn an verwehren.

 

Entwicklungsgespräche

Sollte es von Ihrer Seite ein Anliegen sein, sich über die Entwicklung Ihres Kindes auszutauschen, sprechen Sie mich an und ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ersatzkleidung

Es kann immer mal etwas schief gehen. Egal ob das kleine oder große Geschäft mal daneben geht, sich das Kind etwas über schüttet oder sonstige Missgeschicke passieren. Dies ist alles kein Problem. Für alle Eventualitäten sollten Sie daher für Ihr Kind eine komplette Garnitur Wechselkleidung bei uns deponieren.

 

G

Geburtstag

Der Geburtstag ist für Ihr Kind ein ganz besonderer Tag. Falls Sie Beratung oder gar die komplette Planung eines Kindergeburtstages benötigen, können Sie sich auch hier vertrauensvoll an mich wenden. Ich gestalte die Mottoparty mit Spielen und Aktivitäten und gebe gerne auch Tipps für Dekoration oder das passende Essen, damit die Party Ihres Kindes ein voller Erfolg wird.

 

H

Hausschuhe

Die Kinder sollen in unseren Räumlichkeiten Hausschuhe tragen. Dies ist zum einen aus hygienischen Gründen sehr wichtig und zum anderen sind Hausschuhe einfach viel bequemer als Straßenschuhe. Daher bitte ich Sie, vom ersten Tag an, Hausschuhe bei uns zu deponieren. So können Sie auch nicht vergessen werden.

 

Homepage / Website

Auf meiner Homepage (www.kinderkraftwerk.de) finden Sie jederzeit aktuelle Termine, Berichte und weitere wichtige Informationen.

 

Hygiene

Nach dem Toilettengang ist es besonders wichtig, dass die Kinder sich gründlich die Hände waschen. Bei der Hygieneerziehung baue ich fest auf Ihre Unterstützung, den Kindern die Wichtigkeit des Händewaschens mit zu vermitteln. Ein weiterer wichtiger Punkt zum Thema „Hygiene“ ist es, den Kindern zu vermitteln, dass man nach dem Toilettengang sein „Geschäftchen“ abspült, da der Toilettenbesuch für nachfolgende Kinder sonst sehr unangenehm ist! Bei Jungs ist es mir ebenfalls wichtig, dass sich zum Pipi machen hingesetzt wird.

 

K

Kleidung

Bei der Wahl der Kleidung sollte berücksichtigt werden, dass Malen, Kleben, Kneten, Klettern und Toben zum Alltag der Kinder gehören. Hierbei ist es wichtig, dass sie sich frei entfalten und ausleben können und nicht durch zu enge, oder zu schicke Kleidung behindert werden. Die Kleidung der Kinder sollte dem Wetter entsprechend gewählt sein oder gegebenenfalls Wechselkleidung (im Sommer z.B. Sachen zum Planschen) mitgebracht werden.

 

Krankheit

Krankheiten gehören leider auch zu unserem Alltag. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Kind im Krankheitsfall abmelden und das Kind zuhause behalten, bis es wieder gesund ist.
Sollte ich oder eines meiner Kinder erkrankt sein, werde ich sie hierrüber frühestmöglich informieren, dass Sie eine Ersatzbetreuung organisieren können.

 

M

Mittagessen / sonstige Verpflegung

Gemeinsame Mahlzeiten sind wichtig und machen auch Spaß. Daher ist es für mich selbstverständlich, dass niemand zusehen muss, wenn bei uns gegessen wird. Sowohl beim stets frisch zubereiteten Mittagessen wie auch nachmittags bei frischem Obst oder Gebäck sitzen alle gemeinsam am Tisch.

Die hierbei entstehenden Verpflegungskosten werden im Betreuungsvertrag festgelegt und am Ende des Monats abgerechnet. Beim Thema Verpflegung ist es auch enorm wichtig, mich über Unverträglichkeiten und Allergien zu informieren.

 

O

Ordnung

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, ist es unerlässlich, dass die Ordnung in unseren Räumen gewahrt wird. Wo gemeinsam gespielt, gebastelt oder gegessen wird, da muss auch gemeinsam aufgeräumt werden. Bitte erinnern auch Sie ihr Kind daran, dass die Hausschuhe an den richtigen Platz gehören.

 

S

Schließtage & Ferien

Festgelegte Ferien oder Schließtage gibt es hier nicht. Allerdings findet an Wochenenden und Feiertagen keine Betreuung statt. Sollte von meiner Seite ein Urlaub geplant sein, werde ich Sie darüber frühestmöglich in Kenntnis setzen.

 

W

Wickeln

Sollte Ihr Kind noch Windeln benötigen, bringen Sie bitte Windeln und Feuchttücher für Ihr Kind mit. Ich werde Ihr Kind dann wickeln und, wenn Sie es wünschen, auch mit Ihnen gemeinsam darauf hin arbeiten, dass Ihr Kind „trocken“ wird.