Wer bin ich

Wer bin ich

 

Ich heiße Bianka Neuroth, bin gelernte Erzieherin, verheiratet und habe vier Kinder.

(Erzieher = Jurist, Dompteur, Koch, Krankenschwester, Animateur, Regisseur, Psychologe, etc.)

 

Eltern-Kind-Gruppen

Seit August 2011 leite ich in Hundsangen zwei Eltern-Kind-Gruppen, auch bekannt als Krabbelgruppen. Wir treffen uns ein mal in der Woche um gemeinsam zu singen, spielen, basteln und jede Menge Spaß zu haben. Die Eltern-Kind-Gruppen Hundsangen sind ein Angebot der Katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn und richtet sich an Familien mit Kindern zwischen 8 Monaten und 3 Jahren. Sie sollen Treffpunkt sein, um Gleichaltrige kennenzulernen und sich mit anderen Eltern, über jeden „Kinderkram“, auszutauschen. Alle weiteren Informationen zu Terminen, Anmeldung und mehr, finden Sie über die Navigationsleiste unter dem Punkt „Eltern-Kind-Gruppe“.

 

Kinderbetreuung

In meiner bisherigen beruflichen Tätigkeit habe ich bereits mit vielen Kindern unterschiedlicher Altersgruppen gearbeitet, sodass ich meinen persönlichen Horizont erweitern konnte. Durch die steigende Nachfrage an Betreuungsplätzen für Kinder unterschiedlicher Altersstufen, ist es den Kindergärten bzw. Kindertagesstätten, insbesondere aufgrund von fehlenden Räumlichkeiten und den entsprechenden Geldern, derzeit nicht möglich, das benötigte Betreuungsangebot zur Verfügung zu stellen. Gerade in den ländlichen Regionen finden Familien, in denen beide Elternteile berufstätig sind, nicht das erforderliche Betreuungsangebot für ihre Kinder.

Um diese vorhandene Lücke zumindest teilweise schließen zu können, biete ich Ihnen die Möglichkeit der privaten Kinderbetreuung an.

Sollte auch bei Ihnen Interesse an der Teilnahme an einer Eltern-Kind-Gruppe oder Bedarf an privater Kinderbetreuung bestehen, würde ich mich über eine Nachricht Ihrerseits freuen.

 

Babysitterbörse

Durch meine Tätigkeit als Kinderbetreuung stiegen auch die Nachfragen nach Babysitterdiensten im elterlichen Haushalt. Da mir dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist, entstand die Idee einer Babysitterbörse.

Hier besteht die Möglichkeit Babysitter aus den verschiedensten Orten zu finden und zu buchen.

Um die nötige Qualität anzubieten, die ich selbst voraussetzen würde, wenn ich einen Babysitter engagiere, werden alle Jugendlichen, die sich für die Babysitterbörse bewerben, zu gegebener Zeit, einen Babysitterkurs belegen. Diese Kurse werden ein bis zwei mal im Jahr von verschiedenen Organisationen in Zusammenarbeit mit Hebammen und dem DRK angeboten, um interessierte Jugendliche bestmöglich auf eine Tätigkeit als Babysitter vorzubereiten. Es werden Grundlagen der Babypflege, Erste Hilfe Maßnahmen am Kind, sowie allgemeine theoretische Grundlagen, wie z.B. Aufsichtspflicht oder Rechte und Pflichten eines Babysitters vermittelt.

Bereits pädagogisch ausgebildete Babysitter (Kinderpfleger/in, Sozialassistent/in, Erzieher/in….) benötigen diesen Kurs nicht, verpflichten sich aber, einen Nachweis über ihre Qualifikation vorzulegen.

 

Beruflicher Werdegang

 

1999 – 2001

Fachschule für Sozialpädagogik mit theoretischer Abschlussprüfung an der Adolf – Reichwein – Schule in Limburg a. d. Lahn

 

2001 – 2002

Berufsanerkennungsjahr im Internat der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte in Neuwied-Feldkirchen

 

2002 – 2006

Pädagogische Fachkraft an der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in Neuwied

Schwerpunkt: Arbeit mit geistig behinderten Kindern und Jugendlichen

 

2006

Elternzeitvertretung im Internat der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in Neuwied

Schwerpunkt: Familienergänzende Betreuung von gehörlosen, schwerhörigen und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen

 

Seit 2007

Erzieherin im kath. Kindergarten „St. Bartholomäus“ in Limburg-Ahlbach

 

2010

Leitung Eltern-Kind-Gruppe in Heiligenroth

(Schwangerschaftsvertretung)

 

Seit 2011

Leitung Eltern-Kind-Gruppen in Hundsangen

 

Seit 2014

Angebot der Kinderbetreuung im eigenen Haushalt

 

2016-2017

Sprachförderkraft im Kindergarten Hundsangen

 

Seit 2017

Initiatorin einer Babysitterbörse

 

Besondere Kenntnisse/Erfahrung

Bei meiner Arbeit an der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige konnte ich mir gute Kenntnisse im Verständnis und der Anwendung der Gebärdensprache aneignen.

Durch meine Qualifikation als Eltern-Kind-Gruppen Leiterin bei der „Katholischen Familienbildungsstätte“ und die Übernahme zweier Gruppen, baute ich meine Erfahrungen in der Arbeit mit Babys und Kindern unter 3 Jahren und im Bereich der Elternarbeit aus.

 

Hobbies

Spieleabende, kochen, backen, lesen, basteln, malen, schwimmen, Unternehmungen mit meiner Familie